Berlin

Die schönsten Städte Deutschlands mit dem 9-Euro-Ticket bereisen

Diese 6 Städte sind immer eine Reise wert

Es wird dir vermutlich nicht entgangen sein: das 9-Euro-Ticket der Deutschen Bahn gilt seit 1. Juni. Wenn das nicht der perfekte Anreiz für den Sommer ist, die schönsten Städte Deutschlands umweltfreundlich und kostengünstig zu besuchen. 🙂

In meiner Top 6 sind drei Städte, in denen ich das Glück hatte, leben zu dürfen. Auch wenn es mich beim Reisen tendenziell nach Süden zieht, bin ich in Deutschland ein echtes Nordlicht.

In der folgenden Auflistung habe ich mich bewusst gegen ein Ranking entschieden, einfach weil alle Städte sehr unterschiedlich sind. Die Reihenfolge beruht auf der Zahl der Einwohner:innen meiner deutschen Lieblingsstädte.

1. Berlin

Die einen lieben Berlin, die anderen machen gern einen großen Bogen um die Hauptstadt Deutschlands. Ich gehöre ganz klar zur ersten Fraktion. Unabhängig davon, dass ich in Berlin geboren bin und der Großteil meiner Familie und meinen Freunden dort wohnt, bin ich ein Fan von Berlins Vielfältigkeit und Multikulturalität. Jeder Bezirk ist anders, aber eins ist gemeinsam: An jeder Ecke lauert so viel einzigartige Historie!

Ausblick auf die Spree in Berlin
Ausblick auf die “Molecule Men” auf der Spree

Im facettenreichen Berlin wird es nie langweilig. Kultur-Fans kommen dank der Vielzahl an Museen, Ausstellungen und Galerien voll auf ihre Kosten. Für Outdoor-Fans gibt es Wasseraktivitäten auf der Spree, der Havel und den schönen Badeseen, zahlreiche grüne Parks und das riesige Tempelhofer Feld zum Austoben im Herzen von Berlin. Auch für Foodies gibt es viele Köstlichkeiten aus aller Welt zum Probieren – mehr als nur Döner und Currywurst. Und das Berliner Nachtleben hat sowieso seinen ganz eigenen, weltbekannten Ruf.

Blick über den Tiergarten auf die Skyline von Berlin
Blick über den Tiergarten auf die Skyline von Berlin

Wo Du mich antriffst:

2. Hamburg

Für Viele ist Hamburg die schönste Stadt Deutschlands. Nachdem ich nun seit knapp 3 Jahren Hamburg mein Zuhause nennen darf, verstehe ich auch, wo diese Aussage herkommt. Die Hansestadt besticht mit ihrem Hafen, ihrer schönen Altstadt, den vielen Sehenswürdigkeiten und dem Kontrast zwischen modern und alt, fancy und alternativ.

Die berühmte Hamburger Speicherstadt
Die berühmte Hamburger Speicherstadt

Auch in Hamburg gibt es viele grüne Parks und sehr viel Wasser. Hamburg hat sogar die meisten Brücken in Europa. Mein absoluter Ruhepol in der Stadt ist die Außenalster. Für mich gehört nichts mehr zum Hamburg-Feeling, als eine Runde (7,4 Km) um die Alster zu drehen.

Der Sonnenuntergang an der Alster in Hamburg
Zum Sonnenuntergang an der Alster

Außerdem ist Hamburg bekannt als Musical-Hauptstadt Nummer 1 in Deutschland. Wer König der Löwen noch nicht gesehen hat – ich kann es nach 3 Besuchen mit Pipi in den Augen einfach nur wärmstens empfehlen! Ein klassischer Hamburg-Abend sollte natürlich auch über die Reeperbahn führen.

Wo Du mich antriffst:

3. Leipzig

Leipzig ist für mich eine Stadt, die total unterbewertet wird. Dabei hat sich die Stadt in den letzten Jahren zum Hotspot der Kreativszene entwickelt und wird als „das kleine Berlin“ bezeichnet. In vielen Stadtteilen sind hippe Orte aus dem Boden geschossen wie Pilze – die üblichen sächsischen Klischees sind in der größten Stadt Sachsens Fehlanzeige.

Der Augustusplatz in der Leipziger Innenstadt mit der Universitätskirche
Der Augustusplatz mit der Universitätskirche in der Leipziger Innenstadt

Das hübsche Leipziger Stadtzentrum um den Marktplatz und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kannst Du bequem zu Fuß erkunden. Eines der beeindruckendsten Bauten und bekanntesten Wahrzeichen Leipzigs liegt allerdings etwas südöstlich vom Stadtkern: das Völkerschlachtdenkmal. Das 91 Meter hohe Monument erinnert an die Stelle, an der im Jahr 1813 der damals größte Krieg der Weltgeschichte stattfand. Von der Aussichtsplattform des Denkmals eröffnet sich ein toller Panoramablick über Leipzig und seine Umgebung.

Plagwitz gilt als hippster Stadtteil Leipzigs. Dort befindet sich die alte Baumwollspinnerei – DIE Künstlerstätte der Stadt mit 100 Ateliers, Galerien, Ausstellungen, einem Tanz- und Choreografiezentrum und einem Kino.

Auf den Kanälen kannst Du Leipzig auch vom Wasser aus genießen
Auf den Kanälen kannst Du Leipzig auch vom Wasser aus genießen

An vielen Stellen kannst Du Leipzig auch vom Wasser aus genießen. Entweder Du fährst Richtung Süden zu einem der sauberen Badeseen oder Du leihst dir am „Stadthafen“ ein Kanu und paddelst damit auf den Kanälen. Auch an Grünflächen fehlt es in der Stadt nicht. Etwas nördlich des Zentrums befindet sich z.B. das Rosental, ein riesiger Park in dem alljährlich das kostenlose Open-Air-Konzert „Klassik airleben“ stattfindet.

4. Rostock

Die Stadt im hohen Norden hat oftmals nicht den besten Ruf – Rostock-Lichtenhagen 1992 und die Ultras vom Fußballclub Hansa Rostock haben dafür gesorgt, dass Rostock gern im Zusammenhang mit (rechter) Gewalt genannt wird. Doch als ich 2014 für mein Bachelorstudium nach Rostock zog, dauerte es nicht lange und ich verliebte mich in diese wunderschöne Hansestadt.

Das Beste an Rostock ist die Lage: gleich mehrere Ortsteile liegen direkt an der Ostsee. Vom Stadtzentrum aus sind es gerade mal 20 Minuten mit der S-Bahn und Du stehst im feinsten weißen Ostseesand!

Der wunderschöne Strand in Warnemünde im Herbst
Der wunderschöne Strand in Warnemünde im Herbst

Ich liebe vor allem den Strand in Warnemünde. Selbst in der Hochsaison ist er breit und lang genug, damit alle Sonnenanbeter:innen genug Platz haben. Auf der gepflegten Promenade gibt es einen Leckerbissen auf die Hand und generell lohnt es sich einfach sehr, durch das süße Seebad zu schlendern. Fährt man etwas weiter, dann ist in den Ortsteilen Diedrichshagen und Markgrafenheide deutlich weniger los und der Strand fast genauso schön.

Das klassische Postkarten Motiv in Warnemünde
Das klassische Postkarten-Motiv vom Alten Strom in Warnemünde

Im Stadtzentrum von Rostock – der größten Stadt in Mecklenburg-Vorpommern – gibt es ebenso viel Sehenswertes. Beim Stadtbummel durch die Altstadt läufst Du an schönen bunten Giebelhäusern vorbei. Ein Highlight der Stadt und zentraler Treffpunkt für Jung und Alt ist der Stadthafen. Im Sommer ist der Hafen voller Menschen, die ihren mitgebrachten Grill anschmeißen und Wikingerschach spielen. Auf der Warnow gibt es vor allem zur alljährlichen Hanse Sail im August viele (Segel)Schiffe zu beobachten. Da kommt das 9-Euro-Ticket doch gerade wie gerufen. 😉

Blick auf die
Blick auf die “Skyline” in Rostock vom Ortsteil Gehlsdorf aus

Eine Ode an Rostock: „Mein Rostock“ (Marteria)

Wo Du mich antriffst:

  • Beim Grillen zum Sonnenuntergang am Stadthafen
  • Beim Sonne tanken am schönsten Strand Deutschlands in Warnemünde
  • Beim Fotos schießen entlang der Warnow in Gehlsdorf 

Lonely Planet Top-Ziele in Deutschland*

Etliche Monate Recherche stecken im Kultreiseführer für Individualreisende. Auf über 300 Seiten geben die Autor:innen sachkundige Hintergrundinfos zu Städten, liefern Tipps und Infos für die Planung der Reise, beschreiben alle interessanten Sehenswürdigkeiten mit aktuellen Öffnungszeiten und Preisen und geben Tipps für authentische Erfahrungen vor Ort.

15,00 €

Super Produkt

5. Heidelberg

Heidelberg könnte aus einem Märchen entsprungen sein, so wunderschön ist die Stadt in Baden-Württemberg. Heidelberg ist eine Hochburg für Touris und Studierende. Ich kann es verstehen, denn die Kulisse aus Märchenstadt, Fluss, grünen Wäldern, Bergen und historischen Bauwerken ist einfach traumhaft.

In der Stadt am Neckar leben 160.000 Menschen, davon allein 39.000 Studierende mitunter an der ältesten Uni Deutschlands. Das berühmte Heidelberger Schloss thront als Wahrzeichen über der Stadt. Der Weg führt von der hübschen Altstadt über einen kleinen Pfad hinauf zur Anlage. Von der Scheffelterrasse aus hast Du einen tollen Blick auf die Stadt und den Neckar – den Du dir vor allem zum Sonnenuntergang nicht entgehen lassen solltest.

Blick auf das Heidelberger Schloss
Blick auf das Heidelberger Schloss

Vom Schloss aus führt eine steile Treppe hinauf zum Königsstuhl. Von diesem knapp 600 Meter hohen Berg hast Du ebenfalls eine grandiose Aussicht auf die Stadt und das Neckartal. Es gibt auch die Möglichkeit, mit der Bergbahn hoch bis zum Königsstuhl zu fahren.

In der Altstadt liegt mit 1,6 Kilometern die längste Fußgängerzone in ganz Europa. Ein Blickfang ist die Heiliggeistkirche aus dem 14. Jahrhundert – eine der größten und bedeutendsten Kirchen der Stadt. Gegen eine kleine Spende kannst Du die 208 Stufen erklimmen und den Kirchturm besteigen. Von der Aussichtsplattform hast Du eine weitere lohnende Sicht über die Altstadt, das Schloss und den Neckar.

Blick auf die Heidelberger Altstadt von der Heiliggeistkirche
Blick auf die Heidelberger Altstadt von der Heiliggeistkirche

Der anderen Neckar-Seite solltest Du bei deinem Heidelberg-Trip ebenfalls einen Besuch abstatten. Sehr Besonders sind der Philosophenweg, ein kleiner Wanderweg mit tollen Views auf die Stadt, und der Heidelbeach, eine Strandbar am Neckar, wo Du bei einem Drink die Beine im Wasser baumeln lassen kannst.

6. Bamberg

„Die Stadt der 7 Hügel“, „Fränkisches Rom“, „Fränkische Bierhauptstadt“ – Bamberg trägt viele Beinamen, die diese kleine Stadt in Nordbayern sehr passend beschreiben. Ich hatte das Glück, dass meine Reisebekanntschaft Matthias ein paar Jahre in Bamberg gewohnt hat und ich ihn zwei Mal dort besucht habe. Sonst hätte ich diesen süßen Fleck Erde vermutlich niemals auf dem Schirm gehabt, wenn es um die schönsten Städte Deutschlands geht.

Bamberg wurde – wie die Stadt Rom – auf sieben Hügeln erbaut. Der wohl berühmteste ist der Domberg, der den imposanten Bamberger Dom, die Alte Hofhaltung und die Neue Residenz mit dem Rosengarten beherbergt. Eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Bamberg ist das Alte Rathaus, das auf einer künstlich errichteten Insel steht. Diese kleine Insel verbindet die Altstadt mit der Neustadt durch zwei Brücken.

Das Alte Rathaus in Bamberg
Das Alte Rathaus in Bamberg

Die wunderschöne Altstadt von Bamberg mit ihrem mittelalterlichen Charme ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe. Durch kleine, enge Gassen läufst Du an alten, architektonisch wertvollen Fachwerkbauten vorbei.

Ein Highlight in Bamberg ist die ehemalige Fischersiedlung „Klein Venedig“. Dort reihen sich entlang der Regnitz zahlreiche Fachwerkhäuser mit winzigen gepflegten Gärten aneinander. Sogar eine Gondelfahrt à la Venedig ist in Bamberg auf der Regnitz möglich und eine beliebte Aktivität bei Touris.

Bamberg zur Sandkerwa
Eine der Traditionen bei der Sandkerwa ist das Fischerstechen vor “Klein Venedig”

„Klein Venedig“ ist auch alljährlich einer der wichtigsten Schauplätze auf der Bamberger Sandkerwa – eines der größten Volksfeste in Bayern. Neben vielen Traditionen darf natürlich eins nicht fehlen: Bier. Unter Bier-Fans ist Bamberg vor allem für das Rauchbier bekannt, das in zwei Brauereien der Stadt hergestellt wird. In der beliebten „Bierothek“ kannst Du dich durch mehr als 350 Sorten durchprobieren.

Welches sind deine Lieblingsstädte in Deutschland? Und wohin wirst Du mit dem 9-Euro-Ticket fahren? Schreib er gern in die Kommentare :).

Falls Du noch kein 9-Euro-Ticket hast, kannst Du es ganz einfach auf der Seite der Deutschen Bahn kaufen. Für Studierende ist es tatsächlich schon im Semesterticket mit enthalten.

Ein Foto der Bloggerin

Hola, ich bin Julita. Viel Spaß beim Stöbern auf meinem Blog 🙂

Inhaltsverzeichnis

MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Hamburg*

Hamburg soll's sein? Kein Problem! Hier findest Du Tipps und Adressen für alle Lebenslagen, jede Tages- wie Nachtzeit.

5,81 €

Super Produkt

Instagram

Bewerte diesen Artikel

Klicke um abzustimmen
[Durchschnitt: 5/5]

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN DIR GEFALLEN

Die 6 beliebtesten Städte in Europa

Sevilla Sehenswürdigkeiten: Tipps für deinen Städtetrip

Reise-Checkliste für deinen Städtetrip

4 Antworten

  1. Hey Julita, vielen Dank für deine Tipps! Das sind tatsächlich alles tolle Städte – und auch ohne 9-Euro-Ticket immer eine Reise wert! Deutschland hat echt viele schöne Ecken, von denen diesen Sommer bestimmt noch ein paar mehr entdeckt werden. Viele Grüße

  2. Heidelberg steht tatsächlich schon lang auf meiner Liste!
    Da meine Wohnung sehr nah an der Grenze ist, nutze ich tatsächlich einen deutschen Abfahrts-Bahnhof, wenn ich in Deutschland ein Ziel anstrebe. Das ist schneller als zm Salzburger Bahnhof zu fahren.
    Lg Elena

  3. Hallo Julita,
    das sind sehr schöne Reiseziele, die du da rausgesucht hast. Bis auf Rostock habe ich alle schon einmal bewundert und war jeweils sehr beeindruckt. Bis nach Rostock haben wir es noch nicht geschafft (eben auch aus den Gründen, die du genannt hast). Aber vielleicht sollten wir die Stadt einmal besuchen und den Ostseestrand genießen.
    Viele Grüße
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code